Ernährung



Eine hochwertige Nahrung enthält ausgewählte Rohstoffe in einer sehr guten Qualität.So wird die Nahrung hoch verdaulich, was bedeutet, dass der Hund einen Großteil der enthaltenen Nährstoffe auch tatsächlich verdauen und nutzen kann. Die Qualität der Rohstoffe können Sie als Tierhalter leider nicht an der Verpackung erkennen. Sie können aber aus dem Kot, den Ihr Hund absetzt, Rückschlüsse ziehen. Dieser sollte immer fest und gut geformt sein. Voluminöser und weicher Kot oder häufige Blähungen weisen auf eine Nahrung mit minderwertigen oder schwer verdaulichen Rohstoffen hin. Auch das Fell bereitet keine Schwierigkeiten und die Haut ist gesund. 

Wählen Sie eine Nahrung, die auf das Alter und das zu erwartende Endgewicht des Hundes abgestimmt ist. Vor allem bei Welpen spielt eine korrekte Fütterung über die gesamte Wachstumsphase von bis zu zwei Jahren eine große Rolle, da sonst Störungen der Skelett-Entwicklung droht.

Inzwischen ist es Wissenschaftlich erwiesen, das eine Überfütterung in der Wachstumsphase Gelenkstörungen wie HD, Patella u.s.w. verursachen kann.

Achten Sie deshalb stets darauf, ihren Welpen in der Wachstumsphase bis zu einem Jahr nicht zu überfüttern und immer wieder sein Gewicht zu kontrollieren.


 


 


 


 

Machen Sie keine Experimente mit Leckerlis oder Nassfutter bis zu einem Alter von 5 Monaten.


 


 

Wir füttern Mera Dog Junior1 und das sollten Sie auch tun, damit Ihr Welpe die richtigen Rohstoffe in einer sehr guten Qualität bekommt.


 

 

 

 

Mera Dog Junior1 bis zum 10. Monat

Ab dem 10. Monat Nahrung für Erwachsene Hunde: wir empfehlen:

Mera Dog Lamm & Reis, Mera Dog Reference